MENÜ

Reklamation von Decks?

Leider gibt es das unzerstörbare Deck nicht. Decks, die speziell für Stunt Scooter konzipiert sind, werden, wie z.B. beim Landen von Sprungtricks, extremen Belastungen ausgesetzt, wodurch die Haltbarkeit heruntergesetzt wird. Im Allgemeinen kann man sagen, dass je leichter ein Deck ist, umso geringer ist die Lebensdauer. Davon abgesehen, hat natürlich auch die Häufigkeit der Benutzung und die Art der Beanspruchung einen großen Einfluss auf die Lebensdauer. Jeder Pro Rider im Scootering macht die Erfahrung, dass nach einer gewissen Dauer der Nutzung das Deck kaputt geht.

Wenn das Deck also kaputt geht, wie entscheidet man dann, ob es sich um eine Reklamation oder eine normale Abnutzung handelt?

Deck broken in welding
Beispiel, wann eine Reklamation akzeptiert werden kann

Hier siehst du ein Bild eines Decks, welches in der Reklamationszeit von 2 Jahren kaputt ging. Die Schweißnähte am Deck sind gebrochen.

Wie du auf den 2 Bildern sehen kannst, zeigt die Unterseite des Decks Spuren der Nutzung für Tricks im Stunt Scootering. Des Weiteren können wir darauf erkennen, dass keine Modifizierungen vorgenommen wurden. Nur wenn beim Deck ein Konstruktionsfehler oder Mangel vorliegt (ein typischer Fehler liegt in den Schweißnähten) kann eine Reklamation akzeptiert werden.

hard used deck
Beispiel, wann eine Reklamation abgelehnt wird

Wenn das Deck, wie auf dem Bild zu sehen, beim Stunt Scootering so stark abgenutzt wurde, ist Wandstärke des Decks und somit auch die Belastbarkeit drastisch herabgesetzt. In diesen Fällen wird eine Reklamation immer abgelehnt werden., egal wie alt das Deck ist. Des weiteren wird eine Reklamation immer abgelehnt, sollte das Deck eines Scooters modifiziert worden sein, wie z.B. mit zusätzlich gebohrten Löchern oder mit nicht dafür ausgelegten Anbauteilen.



Zum Schluss noch ein paar Tipps, um die Lebensdauer deines Decks zu erhöhen:
- Lande immer mit leicht gebeugten Beinen, um Aufprall-Erschütterungen zu absorbieren
- Sorge dafür, dass alle Teile an deinem Scooter immer fest angezogen sind, wie z.B. Achsen, Compression und Clamps
- Vermeide das Grinden auf rauhen Oberflächen
- Begrenze die Anzahl an harten Landungen, z.B. nach Launch Ramps oder Big Airs
- Werfe niemals deinen Scooter!