Cyber Monday
Spare bis zu 50%  -  Mehr als 3.000 reduzierte Produkte!  -  Zeige Angebote
×
Menü

Prallschutzwesten für Kitesurfing und Wakeboarding

  Filter
Marken
Größe
Aktivität
Geschlecht

Eine Prallschutzweste schützt dich

Prallschutzwesten, auch Comp-Westen genannt, schützen dich beim Kitesurfen oder Wakeboarden im Falle eines harten Wasseraufpralls. Die Westen aus üblicherweise Neopren, haben einen Schaumstoffkern. Bei Stürzen oder Unfällen fängt dieser Stöße auf deinen Brustbereich ab. Für Kiteboarder, Wakeboarder und Wasserskifahrer gehört eine Weste zur Grundausstattung. Es nicht ungefährlich, mit hoher Geschwindigkeit auf dem Wasser unterwegs zu sein. Eine gebrochene Rippe oder nur eine kleine Prellung machen einen großen Unterschied.

Es gibt eine große Auswahl an Prallschutzwesten. Einige sind als Unisex konzipiert, während andere speziell für die weiblichen und männlichen Körperformen ausgelegt sind. Sie variieren je nach Sportart: Wakeboard-Westen bieten den meisten Schutz und bedecken deinen gesamten Oberkörper mit Schaumstoff. Kitesurf- oder einfach Kite-Prallschutzwesten sind so konzipiert, dass sie noch unter deinen Gurt passen. Der Schutz ist dadurch etwas geringer, dafür steht es deiner Kite-Ausrüstung nicht im Weg.

Ist eine Prallschutzweste dasselbe wie eine Rettungsweste?

Kurz gesagt: nein. Prallschutzwesten schützen dich vor einem starken Aufprall, während Schwimmwesten und Auftriebshilfen dich hauptsächlich über Wasser halten sollen. Einige Modelle geben dir ein gewisses Maß an Auftrieb, jedoch nie mit der Garantie, dass dies für 100 % Auftrieb ausreicht. Der Vorteil einer Kite- oder Wakeboardweste besteht jedoch darin, dass sie leichter sind und dir mehr Bewegungsfreiheit geben.

Wenn du dir noch nicht sicher bist, welches Maß an Schutz oder Auftrieb dir die Weste bietet, sieh dir unsere jeweiligen Produktbeschreibungen an.

Möchtest du einfach schwimmfähig bleiben, findest hier eine große Auswahl an Rettungswesten und Schwimmhilfen.

SkatePro
Datenschutzerklärung Cookies AGB