×
Menü

Skateboard Cruiser Decks

Das Cruiser-Deck – eine Reise zurück in die 70er Jahre

Cruiser-Skateboard-Decks erinnern stark an die Old School Skateboard-Formen aus den 70er Jahren, als das Skateboarding immer beliebter wurde und sich ständig weiterentwickelte. Und genau wie damals führen heutzutage Skateboard-Crusier-Decks diese Tradition weiter, indem sie mit unterschiedlichen Formen und Größen experimentieren.

So sorgen beispielsweise die Mini-Cruiser-Decks auf Penny-Boards für eine geschmeidige Fahrt durch die Straßen der Stadt, haben aber dennoch eine praktische Größe, mit der sie mühelos überall hin mitgenommen werden können.

So erkennst du ein Cruiser-Skateboard-Deck

Skateboard-Cruiser-Decks sind in vielen unterschiedlichen Formen und Größen erhältlich und für die Auswahl kommt es im Grunde nur auf deine Vorlieben und deinen persönlichen Stil an.

Sie sind kleiner als Longboards und lassen sich dadurch ganz leicht herumtragen oder am Rucksack befestigen. Moderne Cruiser-Decks sind im Vergleich zu den üblichen Skateboard-Decks oftmals direktional geformt, das bedeutet, ihre Nose und Tail unterscheiden sich in der Form. Durch die Ausrichtung auf Cruising haben sie meist eine sehr weiche oder auch gar keine Concave. Das bedeutet aber nicht, dass du nicht auch ein paar Tricks damit machen kannst; wähle dazu einfach ein Deck mit Nose- und/oder Tail-Kick.

SkatePro