×
Menü

Kiteboard Straps & Bindungen

  Filter
Marken
Schuhgröße
Fahrstil

Soll ich mich für Kiteboard-Bindungen mit Boots oder für Kiteboard-Straps entscheiden?

Diese Frage stellt sich wohl jeder Kiteboarder irgendwann einmal in seiner oder ihrer Kitesurfing-Karriere. Es handelt sich dabei um eine wirklich gute Frage, deren Beantwortung einige Überlegungen erfordert, denn beide Setups weisen sowohl Vorteile, aber auch Nachteile auf.

Kiteboarding wurde vom Wakeboarden inspiriert und hat viel Ähnlichkeit mit dieser Wassersportart. Aber es gibt einen wesentlichen Unterschied in der Art und Weise, wie man dabei nach vorne gezogen wird. Vielleicht hast du am Strand schon mal Boards mit montierten Wakeboard-Bindungen und Boots gesehen. Obwohl viele Kitesurfer Footstraps bevorzugen, gibt es auch ein paar neugierige, die das "ursprüngliche" Setup ausprobieren möchten, das vom Wakeboarding inspiriert ist.

Wenn wir uns einige der weltberühmten Top-Boarder anschauen, wie beispielsweise Youri Zoon, Alex Pastor und Alberto Rondina, dann können wir sehen, dass diese Kiteboarder auf Kiteboard-Bindungen und Boots setzen.

Kiteboard-Bindungen erforden etwas Erfahrung

Die Verwendung von Kiteboard-Bindungen und Boots kann etwas schwieriger sein als der Einsatz von Kiteboard-Straps. Aber sobald du die steile Lernkurve überwunden hast, kannst du damit viel kraftvoller und mit mehr Stil fahren als jemals zuvor.

Um es auf den Punkt zu bringen: Anfänger sollten mit Kiteboarding-Footstraps beginnen, bis sie das Gefühl für die Grundlagen dieses Sports bekommen – und wenn sie mit den Straps zufrieden sind, dann können sie natürlich dabei bleiben. Auch mit Kiteboard-Straps kannst du sehr geschickt und kraftvoll unterwegs sein. Wenn du schon etwas Erfahrung gesammelt hast und ein neues Setup ausprobieren möchtest, dann sind Kitesurf-Bindungen und Boots definitiv einen Versuch wert.

SkatePro
Datenschutzerklärung Cookies AGB