×
Menü

Race BMX Headset

  Filter
Farben
Marken
Headset-Typ
Starnut
Compression-Schraube

Ein Race-BMX-Headset ist mehr als nur ein Lenkkopflager

Damit du deinen BMX-Lenker gleichmäßig und ohne Widerstand von einem Anschlag zum anderen bewegen kannst, ist ein gut geschmierter BMX-Steuersatz (engl. BMX Headset) erforderlich. Ein solches Headset besteht grundsätzlich aus Kugellagern, einem C-Ring und einer Topcap – damit ist die obere Abschlusskappe gemeint. Manche Modelle werden zur exakten Abstimmung mit speziellen Distanzringen (engl. Headset Spacer) geliefert. In diesem Fall findest du einen entsprechenden Hinweis im jeweiligen Produkttext. Es gibt BMX-Fahrräder, die mit einem integrierten Steuersatz (engl. Integrated Headset) ausgestattet sind. Ebenso können Zubehör-Rahmen für die Verwendung von Integrated Headsets vorbereitet sein. Diese Konstruktion reduziert die Bauhöhe von Steuerrohr und Steuersatz und wertet dein BMX-Bike mit einem cleanen Look auf.

Was ist der Unterschied zwischen einem versiegelten und einem geschlossenen Headset?

Die wichtigsten Teile eines Race-BMX-Headsets sind seine Kugellager (engl. Bearings). Bei BMX-Fahrrädern werden meist versiegelte oder geschlossene Lager eingesetzt, da diese weniger Pflege und Wartung benötigen als offene Lager.

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Kugellagertypen ist, dass ein versiegeltes Kugellager zum Reinigen nicht geöffnet werden kann – das muss es normalerweise auch nicht, denn versiegelte Kugellager (engl. Sealed Bearings) sind ab Werk bereits mit einer lebenslangen Dauerschmierung versehen.

Bei geschlossenen Kugellagern (engl. Closed Bearings) lässt sich die seitliche Gummi-Abdeckung entfernen, um die Kugeln und den Käfig zu reinigen und neu zu schmieren.

Verwende nur gutes Schmierfett für deinen neuen BMX-Steuersatz

Du ersetzt dein altes, kratziges BMX-Headset durch ein neues, geschmeidig drehendes Modell? Damit das auch für lange Zeit so bleibt, empfehlen wir dir beim Zusammenbau ein hochwertiges Schmierfett zu verwenden. Das schützt nicht nur die einzelnen Komponenten, sondern erleichtert dir beim nächsten Mal die Reinigung oder den Austausch. Und sollte dein Steuersatz mit geschlossenen Kugellagern geliefert werden, ist gutes Fett sogar noch wichtiger. Damit wird bei der nächsten Wartung die Demontage zum Kinderspiel.

Nur ein spielfreies Headset ist ein gutes Headset

Von Zeit zu Zeit solltest du den Steuersatz deines Race-BMX-Fahrrads nachstellen. Durch die vielen Stöße und Belastungen beim Fahren lockert es sich nach einer Weile. Glücklicherweise ist es sehr einfach, es wieder festzuziehen. Welches Werkzeug du dafür benötigst, hängt vom Vorbau (engl. Stem) und Headset deines Race-BMX ab. Bei den meisten Modellen passt ein 6 mm großer Sechskantschlüssel (Inbusschlüssel).

Als Erstes lockerst du die seitlichen Klemmschrauben des Vorbaus, damit dieser sich frei um das Gabelrohr bewegen kann. Jetzt erhöhst du solange die Vorspannung des Headsets, bis das Spiel vollständig eliminiert ist. Dazu ziehst du langsam die Compression-Schraube im Uhrzeigersinn fest. Um das Spiel zu prüfen, drückst du den Lenker mehrmals nach vorne und hinten. Ist das Headset dann wieder perfekt eingestellt, musst du nur noch den Lenker im rechten Winkel zum Vorderreifen ausrichten und die Klemmschrauben des Vorbaus mit dem richtigen Drehmoment festziehen. Ready to ride!

Hinweis: Achte besonders darauf, dass du den BMX-Steuersatz nicht zu stramm festziehst, denn sonst lässt sich die Gabel nur noch mit Widerstand drehen/lenken.

SkatePro
Datenschutzerklärung Cookies AGB